Vollkornbrot – Selbstgemacht

Ich habe um ehrlich zu sein nicht erwartet, dass selbst gemachtes Brot gleich beim zweiten Mal so lecker schmeckt, dass man es ab dem Zeitpunkt nur noch selber machen möchte und auf Brot aus dem Supermarkt oder dem Bäcker komplett verzichten kann. Ich wurde eines besseren belehrt, denn ich habe mich gestern noch ein bisschen mit der Rezeptur beschäftigt und für mich das perfekte Vollkornbrot gefunden. Wie ihr es nachmachen könnt? Lest ihr hier…

Brot backen. Puh. Stundenlang darauf warten das der Teig aufgeht und dann versuchen, ihn weder zu teigig zu machen oder noch schlimmer ihn komplett zu verbrennen. Das waren meine ersten Gedanken, wenn ich an Brot backen gedacht habe. Ich würde mich nicht unbedingt als Küchenfee bezeichnen, Kochen interessiert meinen Liebsten mehr als mich und auch beim Backen habe ich bis jetzt nicht so wirklich meine Leidenschaft dafür entdeckt. Das ist aber beim Brot backen ganz anders. Ich liebe es!

Man kann verschiedene Zutaten ausprobieren und so ein komplett neues Brot kreieren, welches wenn man Glück hat auch noch super lecker schmeckt. Meinen ersten Versuch habe ich mit einem Vollkornbrot gewagt, der zwar nicht perfekt geschmeckt hat, aber ganz passabel war. Ich überlegte was dem ganzen noch den nötigen Kick geben könnte bzw. was ihn saftiger macht und bin dann am Abend in der Küche verschwunden, um dem ganzen einen weiteren Versuch zu geben. Ihr braucht nicht viel, was genau findet ihr hier:

Vollkornbrot Zutaten

Der Rest ist ziemlich einfach. Zunächst vermischt ihr das Mehl, die Hefe, das Salz und die Haferflocken mit den Körnern eurer Wahl. Hier könnt ihr alles nehmen was ihr gerne mögt, in meinem Brot sind Kürbiskerne und Leinsamen. Danach gebt ihr nach und nach das Wasser zum Teig dazu und vermischt das Ganze mit euren Händen, bis der Teig zu einer geschmeidigen Masse wird.

Anschließend hobelt ihr eure Karotte und mischt diese unter den Teig. Geschirrtuch darüber legen und für ca. 30 Minuten ruhen lassen. Nachdem der Teig schön aufgegangen ist heizt ihr den Ofen auf 190 Grad auf und stellt einen Wassertopf auf den Boden des Ofens. Von dieser Methode habe ich selbst erst kürzlich gelesen, so soll das Brot noch saftiger werden.

Den Brotteig in eine Form gießen, die ihr vorher mit Backpapier ausgelegt habt (so vermeidet ihr, dass der Teig festklebt) und ein paar Haferflocken über den Brotteig streuen. Dann ab damit in den Ofen für ca. 75 Minuten.

brot

Nach den 75 Minuten die Form raus aus dem Ofen nehmen und schon kann das leckere Vollkornbrot genossen werden. Ich wünsche euch noch einen tollen Tag ❤

Advertisements

Ein Kommentar zu „Vollkornbrot – Selbstgemacht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s