Was wäre wenn?

Ich weiß nicht wie oft ich mir diese Frage im Laufe meines Lebens gestellt habe, ich schätze ziemlich oft. Was wäre wenn ich nicht studiert hätte? Was wäre wenn ich nicht nach Wien gezogen wäre? Wie hätte mein Leben sonst wohl ausgesehen? Fragen über Fragen auf die man meistens keine Antwort kennt.

Das nervige an diesem „Was wäre wenn“ ist, dass es auf so ziemlich jede Situation anwendbar ist und somit vor allem eins macht, unsicher. Hätte man doch lieber diesen Weg einschlagen sollen oder hat man es richtig gemacht, so wie man sich entschieden hat? Soll man diese eine neue Sache machen oder lieber doch nicht, weil was wäre wenn…? Wenn man viel über Dinge nachdenkt kann das nicht immer so eine tolle Idee sein, da man sich selbst meistens nur verunsichert und nachdem man über alles nachgedacht hat und jeden Gedanken in seine Einzelteile zerlegt hat meistens nicht viel schlauer als vorher ist. Und doch stellt sich wohl so ziemlich jeder diese Frage irgendwann einmal.

Man sollte das „Was wäre wenn“ aus dem Sprachgebrauch streichen und viel lieber fragen „Bin ich glücklich?“ Wenn man sich diese Frage mit Ja beantworten kann sind all die anderen Fragen und Zweifel nicht mehr wichtig. Überhaupt das ganze Zweifeln hat wenig Sinn, denn selbst wenn man noch so viel darüber nachdenkt was hätte passieren können, ändern kann man es doch meistens eh nicht mehr. Was sollte man stattdessen tun? Sich eher fragen was kann ich tun damit meine Situation besser wird, falls sie es nicht sowieso schon ist. Die Zukunft geht vor, die Vergangenheit ist wie das Wort schon sagt… vergangen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s