Goodbye Schweinehund – ein Monat im Fitnessstudio

Um ehrlich zu sein bin ich ein ziemlicher Sportmuffel. Ich korrigiere, ich war ein ziemlicher Sportmuffel, denn ich habe mich diesen Februar für ein Monat im Fitnessstudio angemeldet, um meinen inneren Schweinehund zu besiegen. Wie es mir dabei ging? Liest es selbst.

Nicht nur die Weihnachtszeit war für mich eine ziemliche vollfutterei, sondern auch im Jänner habe ich einfach zu gerne Nudeln, Schokoladenkuchen und andere Leckereien gegessen. Das hat sich nicht nur auf der Waage bemerkbar gemacht, sondern auch mein Wohlbefinden hat darunter ziemlich gelitten. Ich bin nur noch müde gewesen und habe auch wenig Energie für etwas aufbringen können.

IMG_20160216_193530

Da ich schon letztes Jahr mal den Versuch gewagt habe und die 30 Tage Vegan for Fit Challenge begonnen hatte, allerdings nach 14 Tagen aufgehört hatte, wollte ich es auch im Februar noch einmal versuchen. Jetzt kommt allerdings das große ABER. Ich habe die Challenge nach 6 Tagen abgebrochen, weil ich mich sehr schwach, schwindelig und absolut nicht wohl gefühlt habe. Ich weiß nicht genau an was es gelegen ist, habe aber den Entschluss gefasst das lieber sein zu lassen und mich voll und ganz auf den Sport zu konzentrieren.

In den ersten paar Tagen im Fitnesscenter habe ich mich komplett ausgepowert und war voller Adrenalin. Ich fühlte mich zwar immer einen Tag nach dem Training, als hätte mich jemand überfahren, aber ich war insgesamt aktiver und auch ausgeglichener. Ich besuchte Kurse wie Pilates oder Yoga, machte aber auch Ausdauersport am Laufband und leichten Muskelaufbau.

IMG_20160216_193647

Nachdem ich meinen Schweinehund anfangs noch lautstark meckern hörte, war er irgendwann leise und ich bekam richtig Lust darauf ins Fitnesscenter zu gehen, was ich wirklich nicht für möglich gehalten hatte. Der Monat ist vorbei und was bleibt? Ich werde mich jetzt fix in einem Fitnesscenter anmelden. Sport lässt nicht nur die Kilos purzeln, sondern macht auch echt glücklicher und man hat viel mehr Energie. Natürlich ist ein Fitnesscenter Abo nicht unbedingt billig, allerdings habe ich für mich mittlerweile beschlossen, dass es besser ist in seine Gesundheit zu investieren, als in Kleidung oder Kosmetik 😉

Für alle die selbst vielleicht eine kleine Motivation zum Sport machen brauchen bzw. auf ein Ziel hinarbeiten möchten, am 22.05.16 ist in Wien der jährliche Frauenlauf, bei dem ich auch heuer wieder mitlaufen werde. Dort kann man entweder 5km oder 10km laufen und das Feeling vor Ort ist einfach toll. Alle Infos dazu findet ihr hier.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s